Pilgerreisen Schweiz

Silvesterpilgern 2018/2019

 

Jahreswechsel als PilgerSilvesterfeuer

Dem neuen Jahr entgegen gehen

31. Dezember 2018 bis 1. Januar 2019

Anmeldung im Pilgersekretariat bis 15. Dezember 2018 

CHF 95.– für Übernachtung in Mehrbettzimmern
mit Etagen-Dusche und Etagen-WC, Suppe
und Mineral am Abend, Neujahrstrunk,
reichhaltiges Morgenessen, Pilgerbegleitung und Programm.

Michael Schaar, Pilgerpfarrer,
Leiter Pilgerzentrum St. Jakob
Brigitte Vuichard

Einstimmung mit einem Gottesdienst in der Kirche Offener St. Jakob. Anschliessend Fahrt mit der S-Bahn nach Neftenbach um 17 Uhr. Dort starten wir die Pilgerwanderung zum Begegnungszentrum Rüdlingen / SH, wo wir mit einer Pilgersuppe erwartet werden. Um ein offenes Feuer herum begehen wir den Jahreswechsel. Übernachtung im Begegnungszentrum. Am Neujahrstag geht es weiter am Rhein entlang bis zum Rheinfall.

Silvester Karte
Silvester Profil

Neujahr Karte
Neujahr Profil

Plakat

Pilgern mit Tourenski

 

Als Pilger auf Tourenski unterwegsKarl Flckiger

Freitag bis Samstag, 18. bis 19. Januar 2019

Anmeldung im Pilgersekretariat bis 6. Januar 2019

CHF 100.–

Karl Flückiger, Pfarrer, Stadtkloster Zürich
Verena Mühlethaler, Pfarrerin, Offener St. JakobVerena Muhletaler

Das Pilgern mit Tourenski wird nur bei guter Witterung und guten
Schneeverhältnissen in der beschriebenen Weise durchgeführt.
Wir gehen kein Risiko ein. Darum werden eventuell Route und
Übernachtungsort kurzfristig verändert – und es könnte dann
auch etwas mehr kosten.
Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Ausgerüstet mit Tourenski tauchen wir ein die herrlichen
«weissen Wüsten» der Alpen. Die noch grössere Ruhe und
die durch den Schnee sanfter gewordene Landschaft laden ein, den Atem, das Herz und die Sicht zu öffnen, Gott zu begrüssen. Die meditativen Pilgerwanderungen mit Schneeschuhen / Tourenski sind für normal trainierte Pilgerinnen und Pilger ohne weiteres zu bewältigen. Übernachtung in einfachen SAC Hütten im sogenannten Wintereingang, d. h. sie sind um diese Zeit nicht bewartet – und es wird eine Stunde gehen, bis wir den Winterraum warm geheizt haben. Die Verpflegung erfolgt aus dem Rucksack.

Ausrüstung: Tourenski, Winterausrüstung, Hüttenschlafsack, Stirnlampe, Mittags- und Zwischenverpflegung. Znacht und Zmorge wird von der Leitung eingekauft und auf die Anwesenden verteilt.

pdfFlyer

Fasten & Pilgern

 

Fastenpilgerwoche 25. bis 29. März 2019
Donnerstag, 28. Februar 2019, 20 Uhr
verbindlicher Einführungsabend mit
Antonia Somm, Ernährungsberaterin.

Anmeldung bis 20. Februar 2019 Michael Schaar q

Unkostenbeitrag CHF 30.–

Michael Schaar, Pilgerpfarrer, Leiter Pilgerzentrum St. Jakob

Alle Informationen erhalten die Teilnehmenden am
Einführungsabend, der verbindlich für die Teilnahme ist.
Während der Fastenwoche sind wir täglich als Gruppe
ab 14 Uhr für zwei bis drei Stunden pilgernd unterwegs.
Lediglich am Freitagabend, 29. März 2019, kommen wir
zum Fastenbrechen um 19 Uhr zusammen.

Wir kommen dem vielstimmigen Wunsch nach und bieten in der Fastenzeit wieder ein Fastenpilgern an. Am verbindlichen Einführungsabend erhält die Gruppe eine allgemeine Einführung in das Saftfasten, das wir während der Fastenpilgerwoche praktizieren. Tagsüber sind wir auf einem Weg rund um den Zürisee zwei bis drei Stunden unterwegs. Wir machen uns auf den Weg, unser persönliches «Ostern» zu erleben.

Die Fastenpilgerwoche ist ein spirituelles Angebot für erwachsene Personen jeden Alters. Sie
müssen sich seelisch und körperlich gesund fühlen. Sollten Sie sich unsicher fühlen, sprechen
Sie bitte vor der verbindlichen Anmeldung mit ihrer ärztlichen Fachperson. Wir gehen von Ihrer
Selbstverantwortung aus.

pdfFlyer

Mein Weg nach innen

 

Pilgern als spirituelle ChanceClaudia Mehl

12. bis 14. April 2019

Anmeldung bis 21. Februar direkt bei Pfarrerin Claqudia Mehl.                  

CHF 289.-

Pfarrerin Claudia Mehl (zertifizierte Pilgerbegleiterin EJW)

 

Beim Pilgern geht es nicht vorrangig um das Wandern oder eine sportliche Betätigung an sich. Vielmehr geht es darum, einen Weg zu finden, unser Selbst tiefer und genauer zu ergründen. Wenn ich damit beschäftigt bin, ein Ziel zu erreichen, dann kann ich all den Reichtum, all die Fülle, die das Leben mir im gegenwärtigen Augenblick bietet, nicht sehen; «dann bin ich nicht da». Pilgern ist eine spirituelle Chance.

Wir pilgern drei Tage lang von Airolo nach Biasca. Unser Weg durch die Leventina und das Bleniotal, führt uns entlang an reissenden Flüssen, tosenden Wasserfällen, rauen Bergwänden, lieblichen Tälern und mystischen Kapellen.

Zu was musst Du JA sagen?
• Ich möchte mich auf diese Art spirituellen Weg und diese Reflexion einlassen
• Ich bin bereit, mich auf die Tagesstruktur einzulassen (z.B. tägliche kurze Morgen- und Abendandachten, Schweigephasen …)
• Ich bin trittsicher und dazu in der Lage 5 bis 6 Stunden am Tag zu wandern.

Wichtig zu wissen:
• Dies ist keine Kulturreise, wenngleich wir uns von den Orten und Gebäuden voller Spiritualität und diversen Kraftorten inspirieren lassen.
• Dies sind keine Therapietage, wenngleich wir zu uns selbst kommen möchten und ich im Rahmen als Seelsorgerin zur Verfügung stehe.

Flyer mit Anmeldeformular:
pdfFlyer "Mein Weg nach innen"

Pilgern mit Genuss

 

Freitag bis Samstag, 3. bis 4. Mai 2019Michael Schaar q
Freitag bis Samstag, 13. bis 14. September 2019

Anmeldung bis 30. April 2019 für den Mai-Anlass,
bis 30. August 2019 für den September-Anlass.

CHF 105.–

Michael Schaar, Pilgerpfarrer, Leiter Pilgerzentrum St. Jakob

Pilgerwanderung, spezielles Menü am Abend mit regionalem
Bezug, Übernachtung im Begegnungszentrum Rüdlingen / SH,
reichhaltiges Morgenbuffet.

Pilgerinnen und Pilger können geniessen. Nach einer thematischen Pilgerwanderung dem Rhein entlang kehren alle im wunderschön gelegenen Begegnungszentrum Rüdlingen ein. Dort wird regionale Küche grossgeschrieben. Vom Küchenchef werden wir kulinarisch verwöhnt.

Alle tragen ihr Gepäck selbst. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr am Freitag und endet nach
dem Morgenessen am Samstag gegen 10 Uhr. 

pdfFlyer

Pilgern - eine Chance?

 

Pilgern von Fischenthal bis Einsiedeln Rapperswil Steg

Donnerstag bis Freitag, 16. bis 17. Mai 2019

Anmeldung:
Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Uitikon
Sekretariat, Zürcherstrasse 61, 8142 Uitikon
Tel.: 044 200 17 00 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss: 31. Januar 2019

Preise:Herberge1
Erwachsene CHF 100.00
Kinder bis 16 Jahre CHF 90.00 

Im Preis sind enthalten
- Übernachtung in Rapperswil
- Kaffee zum ‘‘Znüni’’
- Reiseleitung

nicht im Preis enthalten sind
- Kosten für Reise und Herberge2Verpflegung
- Auslagen für Mietschlafsack in der Herberge (CHF 3.00)
- Kosten für Duschtücher in der Herberge (CHF 2.00)

Reiseleitung:
Hans Ulrich Kunz, Stallikerstrasse 55, 8142 Uitikon 
Tel.: 044 493 03 53 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Jakobsweg von Konstanz bis Rapperswil wird auch Schwabenweg genannt. Wie in früheren Zeiten ist das Konstanzer Münster Treffpunkt für Pilgerinnen und Pilger aus dem süddeutschen Raum und der Schweiz, die sich auf dem Jakobsweg durch die Schweiz nach Santiago de Compostela begeben wollen. Der Weg führt durch den Kanton Thurgau und das Zürcher Oberland an den Zürichsee und von dort über den Etzelpass nach Einsiedeln.

Wir pilgern entlang des letzten Abschnittes dieses Weges. Dabei geht es nicht nur um das Kennenlernen der Strecke und deren Umgebung. Wir wollen auch etwas in uns hineinsehen und versuchen, uns mit uns selbst auseinanderzusetzen.

pdfFlyer

Velopilgern wild

 

Velopilgern mit spontaner Übernachtung (wild)Karl Flckiger

30. Mai (Auffahrt) bis 1. Juni 2019

Anmeldung bis 10. Mai 2019

Richtpreis CHF 50.–

Karl Flückiger, Pfarrer, Stadtkloster

Anmeldeunterlagen können im Pilgerzentrum bestellt werden.

Wir fahren durch schöne und wilde  Landschaften, werden bei Kirchen, Klöstern, Kraftorten und geografischer Theologie (z. B. Ende der Welt) einen Halt machen, aber wir suchen uns den Schlafplatz spontan – im Freien – unter einem Dach – je nach Wetter.

Zur Ausrüstung gehören Schlafsack und Blache. Wir fahren zwar «wild», aber nicht schnell und verbissen, damit wir innerlich verweilen können und geniessen.

pdfFlyer

Velopilgern mild

 

Velopilgern mildKarl Flckiger

4. bis 6. Oktober 2019

Anmeldung bis 10. September 2019

Richtpreis CHF 200.–

Karl Flückiger, Pfarrer, Stadtkloster

Anmeldeunterlagen können im Pilgerzentrum bestellt werden.

Wir fahren durch schöne Landschaften, meist abseits der grossen Strassen. Wir verweilen bei einer Kirche oder an einem Wegkreuz und schlafen im Kloster oder in einer evangelischen Heimstätte.

Freitag: Zürich bis Zisterzienserinnenkloster Mariazell­Wurmsbach 43 km, 264 m Steigung.

Samstag: Via Einsiedeln nach Oberägeri, Diakonissenhaus Ländli, 33 km, 636 m Steigung.

Sonntag: Via Horgenerberg und Nidelbad nach Zürich 40 km, 330 m Steigung.

pdfFlyer